• Die Mär von der technikskeptischen Pflegekraft – was motiviert Fachkräfte zum Umgang mit Technik?

    Author(s):
    Christian Reinboth (see profile)
    Date:
    2017
    Subject(s):
    Germany, Public health, Critical theory, Medical policy, Demography, Germany (East)
    Item Type:
    Conference paper
    Conf. Title:
    Tag der Demografiefolgenforschung 2017
    Conf. Org.:
    Hochschule Harz
    Conf. Loc.:
    Wernigerode
    Conf. Date:
    15.08.2017
    Tag(s):
    healthcare, skills shortage, care work, competencies, elderly, Critical public health, Health policy, East Germany
    Permanent URL:
    http://dx.doi.org/10.17613/86cg-7k81
    Abstract:
    Im Hinblick auf die Technikakzeptanz in der Pflege hält sich seit vielen Jahren die falsche Vorstellung, Pflegekräfte seien wenig technikaffin (eine Annahme, die durchaus auch auf das ebenfalls zu hinterfragende Gesellschaftsbild von Frauen und Technik zurückzuführen ist) und hätten somit kein Interesse, sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen bzw. sich in diese einzuarbeiten. Tatsächlich sei sogar eine der wesentlichen Motivationen, überhaupt einen pflegerischen oder sozialen Beruf anzustreben der Wunsch, sich im späteren Berufsleben ausschließlich mit Menschen, nicht aber mit Technik beschäftigen zu müssen. Im Gegensatz zu derart vereinfachten Darstellungen sind Fachkräfte jedoch sowohl in der ambulanten wie in der stationären Pflege neuen Technologien gegenüber durchaus aufgeschlossen. Dieser Beitrag zum Tag der Demografiefolgenforschung 2017 an der Hochschule Harz beleuchtet die wesentlichen Faktoren, von denen der Grad der Technikakzeptanz von Seiten der Pflegekräfte sowie auch von Seiten der Gepflegten abhängig ist.
    Metadata:
    Status:
    Published
    Last Updated:
    1 year ago
    License:
    All Rights Reserved
    Share this:

    Downloads

    Item Name: pdf demografietag-2017-technikakzeptanz.pdf
      Download View in browser
    Activity: Downloads: 76